100 jahre Vertrag von saint germain

Option von einem Mann wird seine Frau abdecken und Option von Eltern werden ihre Kinder unter 18 Jahren abdecken. Hundert Jahre später würde es sich lohnen, den Minderheitenschutz für Muslime, der durch den Minderheitenschutzvertrag von Saint Germain gewährt wird, in historischer Hinsicht zu prüfen und zu bewerten. Dies würde u. a. Fragen wie(1) der tschechoslowakische Staat und Polen verpflichten sich, für einen Zeitraum von fünfzehn Jahren ab inkrafttreten dieses Vertrags keine Ausfuhrzölle oder sonstigen Ausfuhrbeschränkungen nach Österreich nach Österreich aufzuerlegen, die von denen abweichen, die für diese Ausfuhr in ein anderes Land verhängt werden. Abschnitt III, mit Ausnahme von Artikel 248 Buchstabe d), gilt nicht für Forderungen, die zwischen österreichischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen des ehemaligen Österreichischen Reiches geschlossen wurden. Auszug aus dem Friedensvertrag zwischen den verbündeten und assoziierten Mächten und Österreich, unterzeichnet in saint-germain-en-laye, 10. September 1919 14. Versicherungsverträge gelten als Lebensversicherungsverträge im Sinne der Absätze 11 bis 13, wenn sie von den Lebenswahrscheinlichkeiten des Menschen in Verbindung mit dem Zinssatz für die Berechnung der gegenseitigen Verpflichtungen zwischen den beiden Parteien abhängen.

b) Jeder Vertrag, dessen Ausführung innerhalb von sechs Monaten nach Inkrafttreten dieses Vertrags von der Regierung der alliierten oder assoziierten Macht, deren Staatsangehörigkeit eine der Parteien ist, im Allgemeininteresse verlangt wird, ist nach diesem Artikel von der Auflösung ausgenommen. Ist innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren nach Inkrafttreten dieses Vertrags kein allgemeines Übereinkommen unter der Schirmherrschaft des Völkerbundes geschlossen worden, so steht es der Tschechoslowakei danach frei, dem Generalsekretär des Völkerbundes zwölf Monate lang die Beendigung der Verpflichtungen dieses Artikels mitzuteilen. 13. In jedem Fall, in dem der Versicherer nach dem vertragsgemäßen Recht trotz nichtzahlung der Prämien bis zur Kündigung des Versicherungsvertrags an den Vertrag gebunden bleibt, ist er berechtigt, die unbezahlten Prämien bei Zahlung von 5 Prozent pro Jahr vom Versicherten zurückzufordern, wenn die Kündigung durch den Krieg verhindert wurde.

Permanent link to this article: http://www.tynebridgeharriers.com/2020/07/09/100-jahre-vertrag-von-saint-germain/